Liquidambar styraciflua - Storaxbaum, Seesternbaum

Liquidambar styraciflua - Storaxbaum, Seesternbaum
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Liquidambar styraciflua - Storaxbaum, Seesternbaum
Liquidambar styraciflua - Storaxbaum, Seesternbaum

Produktbeschreibung

Der Amberbaum, Liquidambar styraciflua, der in Deutschland auch Storaxbaum, Seesternbaum genannt wird, ist ein sommergrüner, bis zu 45 Meter hoher, jedoch in unseren Breiten nur 10-20 m, kegelförmig wachsender Baum aus der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae), der in Nordamerika häufig in Auwäldern vorkommt.

Der Amberbaum wird in Europa seit 1688 als Zierbaum angepflanzt. Die Rinde ist zunächst rotbraun, später graubraun, am älteren Holz bilden sich Korkleisten. Das Laub ist ahornähnlich, handförmig fünf- bis siebenlappig, etwa 10-15 cm lang und nahezu ebenso breit. Seine Früchte sind kugelige Kapseln mit süßlichem Inhalt. Bekannt ist der Amberbaum für seine farbenprächtige Herbstfärbung. Bei Verwundung tritt ein Saft aus, der früher in den USA zur Kaugummiherstellung genutzt wurde - daher stammt die gängige Bezeichnung "American Sweetgum".

Die volle Sonne liebend, sollte ein schattiger Standort für den Amberbaum vermieden werden. Ältere Pflanzen verfügen über eine gute Frosthärte. Der Boden kann nass, sollte jedoch frisch bis feucht und sauer bis neutral sein.  

Obwohl der Liquidambar styraciflua - Storaxbaum, Seesternbaum am heimatlichen Standort feuchte Böden bevorzugt, gedeiht der Baum in Europa auf etwas trockeneren Standorten besser und entwickelt auf trockenem Boden eine bessere Winterhärte. Liquidambar liebt um sich herum offene Böden und sollte somit möglichst wenig unterpflanzt werden. So sollten Stauden und Gehölze mit etwas Abstand gepflanzt werden.

Formgehölz- Kugel auf Hochstamm

Kugel auf ca. 100 cm Stamm

Kugeldurchmesser: 40-50 cm

Im Container gewachsen



Artikel 50 von 95 in dieser Kategorie« Erster | « vorheriger | Übersicht  | nächster » | Letzter »