Prunus laurocerasus 'Otto Luyken' - Lorbeerkirsche

Prunus laurocerasus Otto Luyken - Lorbeerkirsche
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Prunus laurocerasus Otto Luyken - Lorbeerkirsche
Prunus laurocerasus Otto Luyken - Lorbeerkirsche

Produktbeschreibung

Die Lorbeerkirsche, oder im lat. Prunus laurocerasus, ist ein immergrüner, frostharter Zierstrauch aus der Familie der Rosengewächse, der seinen Ursprung in Asien hat.

Der umgangssprachliche Name dieses Baumes ist zurück zu führen auf die  8 bis 15 cm langen Blätter die in ihrer Form dem Echten Lorbeer (Laurus nobilis) ähneln, worauf die  Bezeichnung Kirschlorbeer" zurückgeht.

Die angenehm duftenden Blüten erscheinen zwischen April und Juni und stehen in endständigen Trauben. Die Anfangs grünen kugeligen Früchte sind in der Reife schwarz. Als Strauch eignet sich diese Pflanze besonders als Heckenpflanze.

Alle Pflanzenteile, besonders die Blätter und Samen, enthalten sehr giftige blausäurehaltige Glycoside, das Fruchtfleisch ist allerdings nahezu giftfrei. In der Türkei bspw. wird die Lorbeerkirsche kultiviert und die Früchte zu Marmelade verarbeitet oder als Trockenfrüchte verzehrt.

Seinen Namen erhielt der Strauch daher auch Aufgrund seiner Kirschartigen Steinfrüchte. Das Gehölz ist aufgrund seiner ausgeprägten Wuchsfreudigkeit als Heckenpflanze ungeeignet für kleine Gärten, da es in kurzer Zeit einen großen Standraum belegt und sich zudem durch Selbstaussaat bei günstigen Standortbedingungen schnell zu einer Art Unkraut entwickeln kann. Dies ist auch besonders problematisch, wenn sich die Pflanze im Unterholz der Wälder ausbreitet und so die einheimische natürliche Vegetation verdrängt. Darum ist die Lorbeerkirsche in vielen Gegenden auf der Schwarzen Liste der Neophyten aufgeführt und sollte nicht mehr unkontrolliert angepflanzt werden.  

Das feste, lederartige Blattwerk ist oberseits dunkelgrün glänzend, von unten blaßgrün. Im Mai erfreut der Kirschlorbeer mit weißen Blüten, die sich an 5 bis 12 cm langen, vielblütigen Trauben bilden. In milden Jahren blüht die Pflanze ein zweites Mal im Herbst. Eine Pflanze, die sowohl in der Sonne als auch im Schatten und Halbschatten gleichermaßen gedeiht.

 Der Boden sollte mäßig trocken bis feucht sein, gedeiht diese Pflanze auf allen nährstoffreichen Böden. jedoch sollte der Boden nicht zu schwer sein und leicht sauer bis alkalisch.

Formgehölz- Kugel auf Stamm

Durchmesser Kugel: ab 30 cm - 40 cm

Höhe: 160 cm bis 190 cm

Im Container gewachsen



Artikel 55 von 95 in dieser Kategorie« Erster | « vorheriger | Übersicht  | nächster » | Letzter »

Kunden, die diesen Artikel anfragten, haben sich auch folgende Artikel interessiert: