Ligustrum vulgare 'Atrovirens' - Wintergrüner Liguster, Heckenpf

Ligustrum vulgare Atrovirens - Wintergrüner Liguster, Heckenpf
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Ligustrum vulgare Atrovirens - Wintergrüner Liguster, Heckenpf
Ligustrum vulgare Atrovirens - Wintergrüner Liguster, Heckenpf

Produktbeschreibung

Der Gewöhnliche Liguster, im lat. Ligustrum vulgare L. oder auch Gemeiner Liguster, Hartriegel, Rainweide, Beinholz, Tintenbeerstrauch, Zaunriegel, ist eine Strauchart, die zu den Ölbaumgewächsen gehört. Dieser Liguster ist die einzige in Europa heimische Art in der Gattung der Liguster und kommt in Mittel- und Südeuropa sowie in den Kaukasusländern vor.

Der Gewöhnliche Liguster ist ein 1,5 m bis 4,5 m hoher Strauch. Das Laub hat gegenständige oder zu dreien wirtelständige, elliptische, bis 8 cm lange, etwas ledrige, in Südeuropa erst im nächsten Frühjahr abfallende Blätter. Die Blütenstände sind längliche pyramidenförmige Rispen. Aus den unterständigen Fruchtknoten bilden sich härtliche, glänzend schwarze Beeren.

Man kultiviert diesen Strauch, wie auch mehrere japanische Arten, in Gärten zur Anlage von Hecken. Dazu werden meist wintergrüne Sorten wie der 'Atrovirens' verwendet.

Die reifen Beeren, erst nach dem Frost, des gemeinen Ligusters wurden in der Vergangenheit auch als Farbstoff verwendet. Auf Wolle bildet sich ein tiefblauer Farbton. In dieser Funktion wurden die Beeren bereits im Oberdeutschen Färbebüchlein aus dem 15. Jahrhundert erwähnt. Neben den reifen Beeren werden aber auch die Blätter, die gelben Zweige und die Rinde zum Färben verwendet. Die Beeren enthalten Glukoside als färbenden Bestandteil; die Blätter und die Rinde sind reich an Flavonoidfarbstoffen und enthalten außerdem einen geringen Anteil an Gerbstoffen. Durch die Verwendung unterschiedlicher Beizen und unterschiedlichen Färbevorgängen können Farbtöne von gelb über grün bis blau erreicht werden.

Der Ligustrum vulgare 'Atrovirens' - Wintergrüner Liguster ist einer der beliebtesten Heckenpflanzen. Er behält im Winter sein Laub zum größten Teil, bis sich im Frühjahr neue Blätter bilden. Dieser außerordentlich winterharte Liguster ist ein hervorragender Sichtschutz, auch wenn sich die Blätter bei starkem Frost etwas bräunlich färben.

Der Standort kann kann von sonnig bis halbschattig gewählt werden. Beim Boden ist diese Pflanze sehr anpassungsfähig und anspruchslos.

Als Hecke kann der Liguster eine Wuchshöhe von 4 m erreichen und ist optimal zu beschneiden. Es sollte ein Pflanzabstand von 30 cm bis 40 cm bei der angebotenen Qualität eingehalten werden.

Größe: ab 60 cm - 80 cm


Größe


Artikel 15 von 25 in dieser Kategorie« Erster | « vorheriger | Übersicht  | nächster » | Letzter »

Kunden, die diesen Artikel anfragten, haben sich auch folgende Artikel interessiert: