Sorbus aucuparia - Gemeine Eberesche, Vogelbeere

Sorbus aucuparia - Gemeine Eberesche, Vogelbeere
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Sorbus aucuparia - Gemeine Eberesche, Vogelbeere
Sorbus aucuparia - Gemeine Eberesche, Vogelbeere

Produktbeschreibung

Die Vogelbeere oder Eberesche, im Lateinischen Sorbus aucuparia, ist ein Laubbaum in der Gattung der Mehlbeeren (Sorbus).

Der Name Eberesche leitet sich vom altdeutschen „Aber“ („Aberglaube“) und von „Esche“ ab und rührt daher, dass die Blätter jenen der Eschen ähneln, aber dennoch keine nähere Verwandtschaft zwischen diesen Baumarten besteht.

Die Vogelbeere ist in Europa, nur mit Ausnahme des Mittelmeerraumes, sowie in den gemäßigten Bereichen Asiens heimisch. Die Vogelbeere ist ein schneller Besiedler von Brachflächen und kommt auf Lichtungen, in Hecken oder an Waldrändern vor. Im Gebirge findet man den Baum bis an die Baumgrenze.

Die Vogelbeere ist mit einer durchschnittlichen Höhe von bis zu 15 m ein eher kleinwüchsiger Baum. In seltenen Fällen erreicht ein Vogelbeerbaum 25 m. Der deutsche Name stammt von den orangefarbigen Beeren, die der Baum im Herbst trägt und die gerne von Vögeln gefressen werden. Mit dem Kot der Vögel werden die Samen weit verbreitet.

Die runden Beeren haben einen Durchmesser von etwa 1 cm. Sie enthalten viel Vitamin C, wirken aber aufgrund des Gehaltes an Parasorbinsäure abführend. Der Geschmack wird durch Äpfelsäure und Gerbstoffe bestimmt, die dem Menschen den Verzehr der Beeren trotz ihres Zuckergehaltes von über 10% verleiden. Die Blätter sind unpaarig gefiedert und dabei etwa 15 cm lang; ein Blatt hat in der Regel zwischen 9 und 19 Fiedern, die am Rand gesägt sind. Die Eberesche blüht auf der Nordhalbkugel von Mai bis Juli, die Früchte reifen August/September.

Der magenfreundliche Sechsämtertropfen, der seit mehr als hundert Jahren im Fichtelgebirge gebrannt wird, weist als Grundstoff Vogelbeeren auf. Auch der tschechische Ebereschenlikör, der Jarcebinka, ist eine Spezialität aus diesen Früchten.

Der Standort für diesen Baum, der auch sehr gut wärmeverträglich ist, kann sonnig bis schattig sein. Bevorzugt vom Sorbus werden jedoch kühl-feuchte Lagen, zudem ist diese Pflanze frosthart und windfest.

Der Boden, frisch bis feucht, sollte nicht zu kalkhaltig sein. Zudem ist die Vogelbeere empfindlich bei zu hohem Salzgehalt und lang anhaltender Trockenheit.

Stammumfang: ab 8 bis 10 cm


Stammumfang


Artikel 115 von 119 in dieser Kategorie« Erster | « vorheriger | Übersicht  | nächster » | Letzter »

Kunden, die diesen Artikel anfragten, haben sich auch folgende Artikel interessiert: