Albizia julibrissin - Seidenbaum, Schlafbaum

Albizia julibrissin - Seidenbaum, Schlafbaum
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Albizia julibrissin - Seidenbaum, Schlafbaum
Albizia julibrissin - Seidenbaum, Schlafbaum

Produktbeschreibung

Von der Gattung Albizia gibt es ca. 150 Arten in der tropischen bis subtropischen Zone. Die einzelnen Arten der Gattung Albizia werden als Schattenbäume für Tee- und Kaffeeplantagen verwendet. Im Süden der USA ist sie oft verwildert. Andere deutsche Bezeichnungen sind Seidenbaum oder Schlafbaum.

Die Albizie ist ein schnellwachsender, allerdings auch kurzlebiger sommergrüner, im Winter laubabwerfender Baum. Sie bildet in der Regel eine schirmförmige Krone aus und besticht durch den ansprechenden Gehölzaufbau. Sie hat doppelt gefiederte, wechselständige Blätter. Am Abend falten sich die Fiedern der Albizien zusammen (was bei vielen Leguminosen zu beobachten ist). Die Blüten haben die Petalen zurückgebildet und bestehen hauptsächlich aus den vielen Staubgefäßen. in runden Köpfchen (Puderquasten). Die Frucht im Herbst ist eine flache Hülse.

Unter den Arten dieser Gattung ist Albizia julibrissin, der Seidenbaum, die Art, die am weitesten in den gemäßigten Klimazonen verbreitet ist. Dieser Baum kann Temperaturen bis -30 Grad ertragen. Im Mittelmeerraum und in Nordamerika wird er als beliebter Zierbaum kultiviert.

Der Seidenbaum benötigt vor allem in der Jugendphase Winterschutz. Mit zunehmenden Alter erhöht sich auch seine Beständigkeit gegenüber Frost. Im milden Gebieten Deutschlands wächst er im Garten strauchartig, im Tessin erreicht der Seidenbaum schon Höhen bis 10 m. Albizia kann ebenso im Wintergarten und als Kübelpflanze eingesetzt werden.

Frostbeständig bis zu -15°C, nur in gemäßigten Regionen Deutschlands, wie zum Beispiel das Rheintal, ist diese Pflanze ohne Winterschutz auspflanzbar.

Stammumfang: ab 6 cm - 8 cm

balliert


Stammumfang


Artikel 2 von 34 in dieser Kategorie« Erster | « vorheriger | Übersicht  | nächster » | Letzter »

Kunden, die diesen Artikel anfragten, haben sich auch folgende Artikel interessiert: