Picea abies - Rotfichte oder Gemeine Fichte

Picea abies - Rotfichte oder Gemeine Fichte
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Picea abies - Rotfichte oder Gemeine Fichte
Picea abies - Rotfichte oder Gemeine Fichte

Produktbeschreibung

Die ursprünglich aus Skandinavien stammende Picea abies hat sich bis zum Balkan und den Mittelgebirgen auch durch forstlichen Anbau weiter verbreitet. In den bayerischen Alpen kommt die Gemeine Fichte bis zu 1550 m Höhe und ansteigend vor.

Die immergrüne Picea abies - Rotfichte oder Gemeine Fichte wird ein bis zu 50 m hoher Baum,  auch selten bis zu 70 m und ist damit der höchste einheimische Baum. Der Stamm kann bis zu 2 m dick werden.

Die Nadeln sind 1 - 2,5 cm lang, 1mm dick, im Querschnitt rautenförmig, daher kantig, zugespitzt, steif, stechend, wirtelig oder undeutlich gescheitelt. Nadelbasis höckerig, Zweige fühlen sich bei der Fichte daher rauh wie eine Pfeile an.

Die Zapfen sind kupferbraun und es lösen sich in kleinen rundlichen Schuppen ab.

Die männliche Blüte ist beim Aufblühen karminrot bis purpurrot nach gelb verfärbend. Die weibliche Blüte ist ebenfalls rötlich, hellrot bis gelbgrün. Zur Zapenbildung kommt es nur in den oberen Kronenregionen.  Zur Reifezeit entwickeln sich bräunlich hängende Zapfen, 10 - 15 cm lang, 3 - 4 cm dick, immer etwas harzig.

Der Boden von frisch bis feucht, sollte durchlässig und nicht zu nährstoffreich sein.

Der Standort von sonnig bis halbschattig, besitzt diese Pflanze eine gute Frosthärte und ist bei feucht-kühlen Klima recht anspruchslos.

Größe: ab 100 cm bis 125 cm

balliert


Höhe


Artikel 30 von 59 in dieser Kategorie« Erster | « vorheriger | Übersicht  | nächster » | Letzter »

Kunden, die diesen Artikel anfragten, haben sich auch folgende Artikel interessiert: