Deutsch  English   

Kübelpflanzen für die Terrassen- & Innenraumbegrünung

Wie sollten Sie Kübelpflanzen überwintern

Kübelpflanzen sollten so lange wie möglich im Freien bleiben, da frische Luft und direktes Tageslicht kräftigend und gegen Schädlinge vorbeugend wirken. Kälteempfindliche Kübelpflanzen wie Hibiskus sollten je nach Klimaregion ins Haus, sobald die Temperaturen dauerhaft unter 10 Grad Celsius fallen.

Mediterrane Pflanzenarten wie Oleander, Lorbeer, Feige oder Olive können während der ersten Frostnächte draußen in ihren Pflanzgefäßen bleiben, wenn sie geschützt stehen. Windige und kalte Plätze auf der Terrasse sollten vermieden werden. Erst wenn die Temperatur mehrere Nächte hintereinander unter 0 Grad Celsius sinkt und tagsüber nicht mehr als 10 Grad Celsius übersteigt, kommen diese mediterranen Pflanzen ins Winterquartier. Dauerfrost vertragen diese exotischen Pflanzen nämlich nicht.  

 

 

 

 Zum Angebot fertig gepflanzter Kombinationen - Pflanze und Pflanzgefäß

Wie viel Licht brauchen die Kübelpflanzen zum Überwintern?

Alle immergrünen Pflanzen, die ihre Blätter ganzjährig behalten, müssen so hell wie möglich stehen.  Alle Pflanzen, die natürlicherweise ihr Laub verlieren, können lichtarm stehen. Stockdunkel in fensterlosen Räumen ist für keine Pflanze ideal. Eine kleine Lichtquelle (in Form von Pflanzenleuchten) sollte auch bei dunkler Überwinterung vorhanden sein.

 

 

Diese einfachen Regeln lassen sich nicht immer anwenden. Es gibt auch Pflanzen, die in ihrer Heimat im Winter alle Blätter behalten, hierzulande aber einen Teil abwenden. Dazu zählen zum Beispiel Hammerstrauch (Cestrum), Banane (Musa Ensete) oder Bougainvillee (Bougainvillea). Für diese Pflanzen sollten lichtreiche Plätze in Fensternähe ausgewählt werden. Weiter Ausnahmen sind immergrüne Pflanzen wie Oleander, Schmucklilie oder Lorbeer, die mit wenig Licht auskommen können. Dadurch verkahlen sie aber und kommen im nächsten Jahr erst verspätet zum Blühen. Deshalb ist für diese Pflanzen ein heller  Platz  zu bevorzugen.

 

 

 

 

 

 

Wo findet sich der richtige Platz für die Kübelpflanzen im Winter?

Auch in Wohnhäusern ohne Wintergarten finden sich für die mediterranen Kübelpflanzen geeignete Räume zum Überwintern. Mit Dachluken ausgestattete Dachböden eignen sich gut für mediterrane Kübelpflanzen, die  wie Oleander, Feige und Olive Frost vertragen. Auch Treppenhäuser sind hell und frostfrei und bieten gute Winterquartiere  für Zitrus oder Palmen. Beheizte Wohnräume sind für viele mediterrane und exotische Pflanzen zu warm. Arbeitsräume wie Wasch- oder Werkräume, nur gelegentlich genutzte Büroräume und Gästezimmer sind ideal vor allem dann, wenn die Räume möglichst große Fenster haben und nicht wärmer als 15 Grad Celsius werden. Auch Kellerräume sind gute Standplätze für die exotischen Pflanzen vor allem für immergrüne Pflanzen (Oleander und Lorbeer), wenn sie durch eine Heizungsanlage nicht zu warm sind. In jedem Fall  müssen die Kübelpflanzen und Exoten auch im Winter gelegentlich begossen werden.

Zum Shop- Angebot unserer Kübelpflanzen 

Zurück

Suche

Anfragekorb

Ihr Anfragekorb ist leer.

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.

Mehr über...

Anmelden

Newsletter

E-Mail-Adresse:

Mit dem Newsletter sind sie immer aktuell - neue Produkte und günstige Angebote von BotanicGroup per E-Mail.