Pachira aquatica - Glückskastanie, Zimmerpflanze

Pachira aquatica - Glückskastanie, Zimmerpflanze
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Pachira aquatica - Glückskastanie, Zimmerpflanze
Pachira aquatica - Glückskastanie, Zimmerpflanze

Produktbeschreibung

Pachira aquatica, die sogenannte Glückskastanie hat ihren Ursprung in Mittel- und Südamerika. Als Zimmerpflanze ist die Pachira sehr robust und pflegeleicht. Ältere Pflanzen bilden 15-30 cm große Früchte aus, die Guyana-Kastanien. In dieser Frucht bilden sich zahlreiche kleine Samen in nußform, die roh oder geröstet eßbar und beliebt sind.  

Auf Taiwan wird die Pachira gerne als Zierpflanze und zur Produktion von Nüssen gezogen. Auch die Blüten und jungen Blätter der Pflanze werden in der Küche gekocht als Gemüse verzehrt. Bei den Thailändern heißt es, daß die Pflanze vor allem Glück und Wohlstand bringen soll. Daher auch der Name "Glückskastanie".

Diese Zimmerpflanze bevorzugt das Austrocknen zwischen den Gießgängen. Die besten Kultivierungserfolge lassen sich erzielen, wenn diese Zimmerpflanze eher trocken gehalten wird. Besonders im Winterhalbjahr ist darauf zu achten, nicht zu reichlich zu gießen.

Die Pachira aquatica ist eine Zimmerpflanze mit sehr guten Eigenschaften und einer hohen Robustheit.

Die Pachira bevorzugt viel Licht, verträgt jedoch auch zeitweise Halbschatten. Die Temperatur sollte im Bereich zwischen 12°C und 25°C liegen wobei im Winter auf nicht zu trockene Heizungsluft zu achten ist. Bei guten Wachstumsbedingungen wächst die Pflanze recht schnell. Wird sie zu groß, kann sie einfach auf die gewünschte Größe zurückgeschnitten werden. Nach ca. 1-2 Wochen bilden sich seitlich der abgeschnittenen Stellen neue Triebe aus.

Folgende Größen sind erhältlich:

Container: D18/H19
Gesamthöhe: 90 cm  

Container: D22/H19
Gesamthöhe: 150 cm

Container: D28/H19
Gesamthöhe: 185 cm

Container: D40/H30
Gesamthöhe: 250 cm



Artikel 61 von 70 in dieser Kategorie« Erster | « vorheriger | Übersicht  | nächster » | Letzter »

Kunden, die diesen Artikel anfragten, haben sich auch folgende Artikel interessiert: